Seminar-Nr.: GS4


»Mensch geht vor! «

„Personelle Angelegenheiten“ ist die sachlich-nüchterne Bezeichnung für einen arbeitsrechtlichen Themenbereich, der in der betrieblichen Realität emotional stark besetzt ist. Denn hier geht es um Einstellung, Versetzung, Eingruppierung oder Kündigung, Entscheidungen mit oft nachhaltigem Einfluss auf die Biographie des/der einzelnen Beschäftigten.
Und in all diesen Fällen ist zugleich auch die betriebliche Interessenvertretung gefordert, denn: keine Kündigung und keine Einstellung ohne den Betriebsrat, keine Versetzung oder Eingruppierung ohne seine Mitwirkung. Doch um einen möglichen Schaden vom Einzelnen und damit auch von allen Beschäftigten des Betriebs abzuwenden, muss jedes Betriebsratsmitglied mit den grundlegenden Bestimmungen des Betriebsverfassungsgesetzes vertraut sein.
Das praxisorientierte Seminar „Mensch geht vor“ liefert das nötige Grundwissen, um bei personellen Angelegenheiten im Sinne der Belegschaft handeln zu können.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  •  
  • Die Rechtsnormen bei personellen Angelegenheiten
  • Einstellung, Versetzung, Eingruppierung
  • Durchsetzungsmöglichkeiten des Betriebsrats
  • Die Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei Kündigungen
  • Die außerordentliche Kündigung in besonderen Fällen
  • Fragen der Berufsaus- und Weiterbildung




 

 

Dauer

5 Tage

Seminarzeiten

Montag bis Donnerstag       09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag                                 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr

 

 

 

Termine

 

 

22.10.2018 - 26.10.2018 - ausgebucht

 

05.11.2018 - 09.11.2018

 

18.02.2019 - 22.02.2019

 

11.03.2019 - 15.03.2019

weitere Termine auf Anfrage